Projektart Soziales

Waisenhaus Ngatuve Vatere

Von Landflucht heimgesucht

Das Waisenhaus Ngatuve Vatere liegt in Kalkfeld, eine Siedlung 70 km von Otjiwarongo entfernt. Einst eine blühende landwirtschaftliche Ortschaft, ist Kalkfeld heute von Landflucht betroffen und die Häuser verfallen immer mehr. 70 Prozent der 3 000 Einwohner sind arbeitslos und es fehlt an den elementarsten Dingen.

Am Rande des Ortes befindet sich das Waisenhaus Ngatuve Vatere. Es wurde im Jahr 2005 von Gisela Tjitemisa, einer pensionierten Hauswirtschafterin gegründet. Die Kinder des Waisenhauses stammen größtenteils aus zerrütteten Familien aus der Umgebung von Kalkfeld. Einige haben ihre Eltern durch Aids oder andere unglückliche Umstände verloren, viele wurden aufgrund von Alkoholismus und Drogenkonsum von ihnen vernachlässigt.