Projektart Soziales

Hormigón Armado Hilfe für Schuhputzer

Seit kurzem unterstützen wir das tolle Projekt in La Paz namens Hormigón Armado. In diesem wird insgesamt zirka 60 jungen Schuhputzern, einer Randschicht der bolivianischen Gesellschaft, geholfen. Nachdem Schuhe putzen Teil der bolivianischen Schattenwirtschaft ist, wird den Schuhputzern jeglicher Anspruch auf Arbeitsrechte verweigert. Viele von ihnen sind minderjährig, haben keine vollständige oder überhaupt keine Schulbildung. Sie leben in Armut oder haben in den schlimmsten Fällen gar kein Zuhause. Genau dort setzt das Projekt in Form von Schulbildung, Gesundheitsvorsorge und Rechtsschutz an. Weitere erklärte Ziele sind, das Selbstbewusstsein der Schuhputzer zu stärken und ihre Stellung in der bolivianischen Gesellschaft zu verbessern. Das hilft ihnen unter anderem auch dabei, weniger stark ausgebeutet zu werden.

Mit dem bolivianischem Partner Magri Turismo wird Chamäleon Gästen ein Stadtrundgang in die verborgenen Ecken von La Paz mit den „Lustrabotas“ angeboten, wie die Schuhputzer genannt werden. Das hilf ihnen zusätzlich zu dem, was die Chamäleon Stiftung bisher für Ausrüstung, Englischkurse und Gesundheitsvorsorge gespendet hat.
Für 50 Euro im Monat können Sie eine Patenschaft für einen „Lustrabotas“ übernehmen. Mehr dazu erfahren Sie hier.