Projektart Soziales

Maleku Traditionelles Leben der Indianer

Einkommen durch Tradition

Durch unseren Besuch finanzieren wir den Lehrer Leonidas Elizondo mit, der abwechselnd in zwei Grundschulen traditionellen Unterricht gibt. Angefangen bei rituellen Tänzen und der Fertigung von Kunstgegenständen und Musikinstrumenten, über das Unterrichten der Sprache bis hin zu Erzählungen über uralte Sagen und die Lehre über den Nutzen der Medizinpflanzen, die hier noch unberührt wachsen. Selbst neben dem Unterricht gibt er noch weiterführenden Tanzunterricht und lehrt rituelle Zeremonien. Die Tänze werden den Besuchern von den Jugendlichen oft mit großer Begeisterung vorgeführt. Die Gelder kommen dem Erhalt des Reservates als Rückzugsort für die Maleku zugute. Mit der ökonomischen Grundsicherung für die Maleku wird eine weitere Migration der Jugend in die Städte vermieden- wahrscheinlich das A und O für das Fortbestehen dieser einzigartigen und wissensreichen Kultur.