Projektart Soziales

Adarsh Manovikas Schulförderung

Ein Ort wo Kasten keine Rolle spielen

Die Einrichtung wurde von K.L. Meena gegründet, der dafür das bestehende ländliche Gelände umbauen musste und die Voraussetzungen für einen Schulbau erst geschaffen hat.
Erklärtes Ziel ist es, den derzeit 14 Kindern mit geistigen und körperlichen Behinderungen weiterhin einen Schulplatz bieten zu können. Und zwar unabhängig von Kaste, dem Einkommen der Eltern oder dem Grad der Behinderung.

Mit viel Liebe, Geduld und Toleranz werden die Kinder unabhängig von ihrer Kaste oder Herkunft in der »Adarsh Manovikas Sansthan« Schule unterrichtet. Die drei Lehrer bemühen sich aber nicht ausschließlich um die schulische Ausbildung der Kinder, sondern auch um die Freizeitgestaltung, das Essen und die individuelle Förderung.
Die Kinder wohnen in der Schule und bekommen die volle Versorgung. Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht und ist eine Zeit des Tages in der alle zusammen kommen, um gemeinsam zu essen, sich zu unterhalten und gegenseitig zu helfen. Manchen Kindern fällt es schwer, eigenständig zu essen und so wird sich untereinander geholfen und ganz nebenbei die Sozialkompetenz aller gefördert. Ein wichtiges Gut, wenn es um eine selbstbestimmte und zufriedene Existenz in einem Land geht, in dem man es als beeinträchtigter Mensch sicher schwerer hat als anderswo.